Spiegelreflexkamera

Worauf Sie beim Kauf achten müssen

Vor- und Nachteile einer Spiegelreflexkamera

Vorteile:

  • Hervorragende Bildqualität
  • zahlreiche gestalterische Möglichkeiten
  • Wechselbare Objektive
  • Schnelle Auslöse Geschwindigkeit
  • Bilder im RAW-Format

Nachteile:

  • Staubanfällig
  • Gewicht und Größe
  • Preis

Alte Kamera

 

Bildsensor:

Der Bildsensor ist eigentlich das wichtigste an jeder Kamera, je größer der Bildsensor desto höher die Auflösung. Jetzt werden einige meinen das die Megapixel für die hohe Auflösung verantwortlich sind, aber das stimmt nur Teilweise, denn je größer der Sensor (Bildwandler) ist um so besser ist die Differenzierung d.h die Fähigkeit zwischen hellen und dunklen Bereichen zu unterscheiden. Der Sensor ist der Grund warum Spiegelreflexkameras mit 20 MP oft bessere Bildergebnisse erzielen als Kompaktkameras mit ebenfalls 20 MP. Die Sensoren in Spiegelreflexkameras haben oft die drei- bis vierfache Größe als die der Kompaktkameras und nehmen so ein Detailreicheres Bild auf.

 Lichtempfindlichkeit:

Wer kennt das nicht? Man ist mit der Familie oder Freunden am frühen Abend auf dem Weihnachtsmarkt und würde gerne ein schönes Erinnerungsbild machen, doch die Bilder sind alle unterbelichtet, und wenn man den Blitz dazu schaltet ist das Bild überbelichtet und die Personen haben Rote Augen…

Das kann einem echt die schöne gemütliche Stimmung vermiesen, doch es gibt eine Lösung für das Problem. Nämlich die Lichtempfindlichkeit. Die Lichtempfindlichkeit spielt eine wichtige Rolle für die Bilder, denn je höher der ISO Wert umso mehr Licht fängt die Kamera auf dem Bild ein. Für Bilder bei schlechten Lichtverhältnissen (z.b in der Nacht oder in schlecht beleuchteten Räumen…) sind hohe ISO Werte von Vorteil, allerdings entsteht bei Kompaktkameras ein unschönes Bild- und Farbrauschen. Spiegelreflexkameras sind für hohe ISO Werte besser ausgelegt, mit ihnen kann man z.B atemberaubende Sternenhimmel Fotografieren oder sich einfach nur viel Nachbearbeitungszeit sparen.

Es gilt:

Je heller die Umgebung umso geringer sollte der ISO-Wert sein

Umso dunkler die Umgebung desto höher sollte der ISO-Wert sein

Kauftipp: Kaufen Sie eine Spiegelreflexkamera die einen möglichst großen ISO Bereich abdeckt. Normal sind Werte zwischen 50-12800. 

 

Weißabgleich:

Der Weißabgleich sorgt dafür das die Farben richtig dargestellt werden. Dazu zeigt der Weißabgleich der Kamera welche Farbe sie als völliges  „Weiß“ auffassen soll. Wenn die Kamera hierbei Probleme hat wirkt das Bild von der Farbtemperatur falsch bzw. wirkt falsch belichtet.

Spiegelreflexkamera Köln Spiegelreflexkamera Köln2

 

Auslösezeit:

Die Auslöse bzw. die Einschalt- und Auslösezeit ist bei Spiegelreflexkameras schnell. Schneller als bei Kameras der Kompaktklasse. Aber wie kommt das? Spiegelreflexkameras haben im Vergleich zu Kompaktkameras einen viel schnelleren Autofokus. Dieser ermöglicht es dem Benutzer sofort nach dem Einschalten los Fotografieren zu können. Bei Digitalkameras der Kompaktklasse ist es oft der Fall, dass man erst warten muss bis das Fokus [] grün wird, blöd nur wenn sich das Objekt aus dem Grünen Kästchen bewegt hat (z.B. bei Rennwagen, Haustieren,…). Bei Spiegelreflexkameras passiert im grunde genommen nichts anderes, der Fokus stellt scharf und wir können Abdrücken. Nur das es bei Spiegelreflexkameras um einiges schneller geht. Dies ist besonders nützlich wenn man bewegte Objekte fotografieren will.

 

Kauftipp: Achten Sie beim Kauf einer Spiegelreflexkamera auf die Einschaltzeit und Auslösezeit, ein guter Wert liegt zwischen 0.1-0.5 Sekunden.

Gehäuse:

Das Gehäuse der Spiegelreflexkamera sollte eine angenehme Haptik aufweisen, außerdem sollte es gut in der Hand liegen und darf ruhig etwas schwerer sein, da man so bei Bildern ohne Stativ ein ruhiges Händchen hat. Die Oberfläche sollte Rau sein und an entscheidenden Stellen mit rutschfestem Gummi überzogen sein, denn nichts ist ärgerlicher als das die Kamera zu Boden fällt.

Display:

Bei dem Display gibt es mehr zu beachten als man denkt. Ist es zu klein? Ist es zu groß? Touchscreen oder lieber doch nicht? Schwenkbar oder lieber fest eingebaut? Viele viele Fragen die jeder für sich beantworten sollte.

Es gilt.

Je größer das Display ist, umso entspannter ist es für die Augen

Der Touchscreen vereinfacht das Bedienen hat aber auch den Nachteil, dass Fingerabdrücke auf dem Display sind

Kauftipp:  Um ihre Augen zu entlasten, sollte die Kamera eine Displaydiagonale von mindestens 7 cm (3 Zoll) haben.

Dioptrienausgleich:

Mehr als 64% der Deutschen tragen eine Brille, 36% tragen sie ständig (Quelle:Wie viele tragen eine Brille? ). Prinzipiell ist eine Brille ja nichts schlechtes, sie hilft uns dabei unsere Umwelt gestochen scharf wahrzunehmen. Ärgerlich ist es nur wenn man durch den Sucher der Spiegelreflexkamera gucken möchte, und das Brillenglas einfach nur stört. Glücklicherweise gibt es die Möglichkeit den Sucher auf die Dioptrienwerte zu verändern sodass die Sehschwäche ausgeglichen wird. Nun können Brillenträger entspannt durch den Sucher gucken und scharfe Bilder machen. Wer allerdings eine sehr starke Sehschwäche hat muss leider weiterhin durch die Brille schauen, denn der Dioptrienausgleich ist bei den Kameraherstellern oftmals beschränkt. Es besteht aber bei einer Vielzahl von Spiegelreflexkameras die Option des „Live-Views“, dass Display übernimmt die Funktion des Suchers.

Kauftipp: Sollten Sie an einer Sehschwäche leiden ist eine Spiegelreflexkamera mit Dioprienausgleich eine Lohnende Investition, da Sie sich so eine Menge Frust ersparen.

Fazit:

Eine Spiegelreflexkamera ist ein ideales Hilfsmittel, um Freunde und Kollegen mit seinen Fotografischen Fähigkeiten zu beeindrucken, eignet sich aber auch hervorragend für den nächsten Urlaub, oder um einfach nur schöne Bilder zu schießen. Spiegelreflexkameras sind „All-Rounder“ auf dem Kamera Markt, dank ihrer unzähligen Funktionen eigenet sich eine Spiegelreflexkamera für Schnappschüsse, Nachtaufnahmen, Panoramen und vielem mehr.

Spiegelreflexkamera Nikon D3200Spiegelreflexkamera Canon EOS 70DSpiegelreflexkamera Canon EOS 1200DSpiegelreflexkamera Canon EOS 70D

Spiegelreflexkamera Canon EOS 5D Mark III

Spiegelreflexkamera Canon EOS 70DSpiegelreflexkamera Canon EOS 70DSpiegelreflexkamera Canon EOS 70D

Mein persönliches Fazit:

Ich gehe ohne meine Spiegelreflexkamera nicht mehr aus dem Haus, sie ist wie mein Mobiltelefon „immer in Reichweite“, denn jeder Moment ist einzigartig in seiner Schönheit und es wäre ärgerlich, wenn man diesen Moment nicht mit seiner Kamera festhalten könnte.